Wolford startet Marktoffensive in China mit neuem Partner

Ab dem 1. Februar setzt die Wolford AG auf die Fosun Fashion Brand Management Company (FFBM) als neuem Partner für das Management ihres Markenauftritts im wichtigen Markt China mit seiner stetig wachsenden Schicht luxusorientierter Konsumentinnen: Nachdem Wolford bisher schon erfolgreich in Hong Kong und Macau Präsenz gezeigt hat, soll FFBM nun die geplante Marktoffensive in China steuern.

FFBM ist eine Tochtergesellschaft der Fosun Fashion Group und Full-Service-Anbieter mit dem Fokus auf Marketing und Vertrieb von Luxusmarken in China. Der Gründer und CEO James Chen und seine Teammitglieder verfügen im Schnitt über 15 Jahre Erfahrung im Management internationaler Marken, wie etwa Roberto Cavalli, St. John und M Missoni.

Im Auftrag von Wolford wird FFBM seine lokale Kompetenz einbringen, die Markteintrittsstrategie für China im Detail entwickeln und verantwortlich sein für das operative Management aller Groß- und Einzelhandelskanäle sowie für den Online-Handel. Damit sichert FFBM den kulturellen „fit“ des Merchandisings und übernimmt auch alle operativen Aufgaben. Gemeinsam mit FFBM will Wolford den chinesischen Markt sukzessive und nachhaltig entwickeln: Mittelfristig soll der in China erzielte Umsatzanteil vergleichbar sein mit dem der bisherigen Kernmärkte USA (19% Umsatzanteil) und Deutschland (15%).

„Das Team von FFBM hat uns ebenso überzeugt wie die Erfolgsbilanz der bislang von ihnen vertretenen Marken. Es hat die notwendige Erfahrung, die richtigen Kontakte und wird für den unverzichtbaren „local touch“ unseres Marktauftritts sowie für eine dynamische Entwicklung unseres China-Geschäfts sorgen,“ betont Axel Dreher, CEO von Wolford. Studien zufolge sei der Absatz von Premiummarken in China zuletzt deutlich zweistellig gestiegen, vor allem dank der kauffreudigen Millennials.